Gebühren und Kosten

Was kostet die Beratung durch den Rechtsanwalt?

Wieviel ist zu zahlen, wenn Sie uns beauftragen und wir für Sie tätig werden?

Wenn über Gebühren und Kosten nicht gesprochen wird, dann gilt die übliche Vergütung als vereinbart. Und wie hoch die ist, wird durch das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt.

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, dann bringen Sie den Versicherungsschein (die Police) und die letzte Beitragsrechnung bitte mit! Dann holen wir für Sie die Gebühren und Kosten dort.

Wenn Sie knapp bei Kasse sind und auch keine Rechtsschutzversicherung haben (oder die Rechtssache dort nicht versichert ist), dann besorgen Sie bitte bei dem für Ihren Wohnsitz zuständigen Amtsgericht einen Beratungshilfeschein! Dazu Unterlagen über die Rechtssache und Einkommensnachweise und Ausweis zum Rechtspfleger beim AG mitbringen! Oder, wenn es direkt um ein gerichtliches Verfahren geht, dann kann für Sie die staatliche Prozesskostenhilfe (oder in Familiensachen: Verfahrenskostenhilfe) in Betracht kommen. Dafür haben wir die amtlichen Antragsformulare („Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse“) vorrätig. Also dann bitte Einkommens- , Vermögens- und Schulden-Nachweise zum Termin zu uns mitbringen. Wir beantragen die PKH bzw. VKH dann für Sie.

Unsere Mitarbeiterin wird Sie bei der (telefonischen) Terminsabsprache bitten, bei der ersten Besprechung 150,- € in bar mitzubringen.

Nach § 34 RVG darf die Gebühr für die erste Beratung von Verbrauchern maximal 226,10 € (190,00 € zzgl. MwSt) betragen. Diese erste Beratung, die natürlich nicht immer schon zu einer abschließenden Klärung führen kann, kostet bei uns nie mehr als 150,00 € (126,05 € zzgl. MwSt).

Wenn die Angelegenheit dann weitergeht und wir für Sie tätig werden sollen oder Sie eine schriftliche Ausarbeitung und Beratung wünschen, ist es oft sinnvoll, die Gebühren frei auszuhandeln, also eine Honorarvereinbarung zu treffen. Ohne Honorarvereinbarung gelten die Gebühren in gesetzlicher Höhe (nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, RVG).

Wenn Sie jetzt noch Fragen zu den Anwaltsgebühren (auch „Honorar“ oder „Anwaltsvergütung“ genannt) haben und eine amtliche einführende Information und Übersicht dazu haben möchten, dann empfehlen wir den nachstehenden Link zur Rechtsanwaltskammer Stuttgart:

Nach § 2 Abs. 1 Nr. 11 der Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung sind alle Rechtsanwälte verpflichtet, Name, Anschrift und räumlichen Geltungsbereich ihrer Berufshaftpflichtversicherung mitzuteilen: RA Harth und RA Traub sind beide jeweils versichert bei der ERGO Versicherung AG, Victoriaplatz 1, 40477 Düsseldorf. Die Policen sind gültig für Tätigkeiten innerhalb Europas und nach jeder europäischen Rechtsordnung.